Touren & Seminare

Das Lesen von Spuren von wilden Tieren kann in den verschiedensten Bereichen sinnvoll eingesetzt werden. Was für Wissenschaftler eine präzise gering-invasive Arbeitsmethode darstellt, ist zum Beispiel für Fotografen ein Werkzeug, um den genauen Aufenthaltsort eines Tieres zu ermitteln.
Den Einsatzgebieten sind dabei fast keine Grenzen gesetzt.

Falls Sie Interesse an einer Spurenlese-Veranstaltung (Tagesexkursion, Vortrag, Workshop, Schulexkursionen etc.) haben oder sich mit einem konkreten Monitoring-Auftrag mit Hilfe von Fährtenlesen an mich wenden möchten kontaktieren Sie mich einfach!


Termine in Berlin

Vogelstimmenspaziergang durch den Biesenhorster Sand mit Nadja Schäfer 04.04.2020
Abendtour Fährtenlesen durch den Biesenhorster Sand 05.04.2020
Wildes Berlin - Spurenspaziergang durch die Wuhlheide Berlin 14.06.2020
Abendtour Fährtenlesen durch den Biesenhorster Sand 18.07.2020
Wildes Berlin - Spurenspaziergang durch die Wuhlheide Berlin 13.09.2020
Abendtour Fährtenlesen durch den Biesenhorster Sand 11.10.2020

Termine Exkursionen

Exkursion Namibia Fährtenlesen in Namibia mit Werner Pfeifer 06.-17. März 2020
Exkursion Lausitz Fährtenlesen als wissenschaftliche Methode mit Fokus auf Wolf 09.05.2020
Exkursion Güterfelde Fährtenlesen als wissenschaftliche Methode: Trittsiegel und Zeichen 13.06.2020
Exkursion Slowakei Fährtenlesen als wissenschaftliche Methode mit Jörn Kaufhold 23.-29. August 2020

BFD-Seminare (Naturschutz, NABU)

BFD-Seminar

Angebote für Schulen (Wandertage und Projektwochen)

Angebote für Schulen - Wandertage und Projektwochen



„Nachtigall, ick hör dir trapsen“ - Vogelstimmenspaziergang mit Nadja Schäfer - 04.04.2020

Doch wer erkennt ob da wirklich eine Nachtigall trapst oder doch eine lustig launische Blaumeise? Und wer ist das Kerlchen, das dich morgens zu so früher Zeit weckt? Wer bei der Frage „Bei dir piepts wohl?“ endlich eine Antwort haben möchte, WER da wirklich piept, kommt mit auf Nadjas Vogelstimmenexkursion! So langsam kehren die Zugvögel aus ihren Winter-Residenzen wieder zurück und lärmen mit den Einheimischen um das beste Revier in der Stadt. Lauscht mit ihr zusammen unseren gefiederten Freunden im Biesenhorster Sand und lernt die wichtigsten und häufigsten Vogelarten, ihre Gesänge und Rufe und die damit verbunden Verhaltensweisen kennen. Nadja gibt euch einen Einstieg in die komplexe Welt des Vogelgesangs, damit ihr auch ohne den Vogel direkt zu sehen wisst, wer da trällert.

Nach einer kurzen Einführung in das Gebiet werden wir ca. 2-3 Stunden die Ohren spitzen. Da die Spaziergänge gemächlich und die Strecken nicht allzu lang sind, ist die Exkursion auch für Senioren geeignet.

Termin
04.04.2020
09:00 - ca. 11:30 Uhr

Kosten
15 € pro Person

Treffpunkt: Wird den Teilnehmern nach Anmeldung bekannt gegeben
Benötigte Utensilien: Fernglas, festes Schuhwerk, ggf. Vogelbestimmungs- und Notizbuch

Teilnehmerzahl: 8–15

Absage der Veranstaltung vorbehalten.

Weitere Informationen und Anmelden

Zaunko%CC%88nigNadja

Abendtour Spurenlesen durch den Biesenhorster Sand (Berlin) - 05.04.2020

Die erste Abendtour in 2020!
Berlin ist wild! Der ein oder andere hat vielleicht bereits einen Fuchs oder Waschbären gesehen oder eine beeindruckende Begegnung mit einem Wildschwein gehabt. Doch wo sind diese Tiere eigentlich immer? Wo treiben sie sich herum und was machen sie eigentlich außer sich vor uns zu verstecken? Fährtenlesen ermöglicht uns einen tieferen Einblick in das Leben "unserer" Stadttiere. Ein Fußabdruck eines Waschbären, die Reviermarkierung eines Rehs, die Feder eines Habichts - all diese Spuren und Zeichen erzählen uns Geschichten über die Welt der Wildtiere.
Gemeinsam werden wir dieses Mal in der Dämmerung durch den Biesenhorster Sand gehen.

Weitere Informationen zu Treffpunkt und was mitzubringen ist bekommt ihr nach Anmeldung.

Kosten
20 Euro

Termin
05.04.2020
18:30 - ca. 20:30 Uhr

Absage der Veranstaltung vorbehalten.

Ich freue mich auf einen spannenden Ausflug mit euch!

Weitere Informationen und Anmelden

Schweini

Wildes Berlin - Spurenspaziergang durch die Wuhlheide (Berlin) - 14.06.2020

Berlin ist wild! Der ein oder andere hat vielleicht bereits einen Fuchs oder Waschbären gesehen oder eine beeindruckende Begegnung mit einem Wildschwein gehabt. Doch wo sind diese Tiere eigentlich immer? Wo treiben sie sich herum und was machen sie eigentlich außer sich vor uns zu verstecken? Fährtenlesen ermöglicht uns einen tieferen Einblick in das Leben "unserer" Stadttiere. Ein Fußabdruck eines Waschbären, die Reviermarkierung eines Rehs, die Feder eines Habichts - all diese Spuren und Zeichen erzählen uns Geschichten über die Welt der Wildtiere.
Gemeinsam werden wir dieses Mal durch die Wuhlheide gehen.

Weitere Informationen zu Treffpunkt und was mitzubringen ist bekommt ihr nach Anmeldung.

Kosten
20 Euro

Termin
14.06.2020
10:00 - ca. 12:00 Uhr

Absage der Veranstaltung vorbehalten.

Ich freue mich auf einen spannenden Ausflug mit euch!

Weitere Informationen und Anmelden

Fuchsi

Abendtour Spurenlesen durch den Biesenhorster Sand (Berlin) - 18.07.2020

Ein Angebot für alle Langschläfer und Abendlicht-Liebhaber!
Berlin ist wild! Der ein oder andere hat vielleicht bereits einen Fuchs oder Waschbären gesehen oder eine beeindruckende Begegnung mit einem Wildschwein gehabt. Doch wo sind diese Tiere eigentlich immer? Wo treiben sie sich herum und was machen sie eigentlich außer sich vor uns zu verstecken? Fährtenlesen ermöglicht uns einen tieferen Einblick in das Leben "unserer" Stadttiere. Ein Fußabdruck eines Waschbären, die Reviermarkierung eines Rehs, die Feder eines Habichts - all diese Spuren und Zeichen erzählen uns Geschichten über die Welt der Wildtiere.
Gemeinsam werden wir dieses Mal in der Dämmerung durch den Biesenhorster Sand gehen.

Weitere Informationen zu Treffpunkt und was mitzubringen ist bekommt ihr nach Anmeldung.

Kosten
20 Euro

Termin
18.07.2020
19:30 - ca. 21:30 Uhr

Absage der Veranstaltung vorbehalten.

Ich freue mich auf einen spannenden Ausflug mit euch!

Weitere Informationen und Anmelden

Schweini

Wildes Berlin - Spurenspaziergang durch die Wuhlheide (Berlin) - 13.09.2020

Berlin ist wild! Der ein oder andere hat vielleicht bereits einen Fuchs oder Waschbären gesehen oder eine beeindruckende Begegnung mit einem Wildschwein gehabt. Doch wo sind diese Tiere eigentlich immer? Wo treiben sie sich herum und was machen sie eigentlich außer sich vor uns zu verstecken? Fährtenlesen ermöglicht uns einen tieferen Einblick in das Leben "unserer" Stadttiere. Ein Fußabdruck eines Waschbären, die Reviermarkierung eines Rehs, die Feder eines Habichts - all diese Spuren und Zeichen erzählen uns Geschichten über die Welt der Wildtiere.
Gemeinsam werden wir dieses Mal durch die Wuhlheide gehen.

Weitere Informationen zu Treffpunkt und was mitzubringen ist bekommt ihr nach Anmeldung.

Kosten
20 Euro

Termin
13.09.2020
15:30 - ca. 17:30 Uhr

Absage der Veranstaltung vorbehalten.

Ich freue mich auf einen spannenden Ausflug mit euch!

Weitere Informationen und Anmelden

Fuchsi

Abendtour Spurenlesen durch den Biesenhorster Sand (Berlin) - 11.10.2020

Die letzte Abendtour in 2020!
Berlin ist wild! Der ein oder andere hat vielleicht bereits einen Fuchs oder Waschbären gesehen oder eine beeindruckende Begegnung mit einem Wildschwein gehabt. Doch wo sind diese Tiere eigentlich immer? Wo treiben sie sich herum und was machen sie eigentlich außer sich vor uns zu verstecken? Fährtenlesen ermöglicht uns einen tieferen Einblick in das Leben "unserer" Stadttiere. Ein Fußabdruck eines Waschbären, die Reviermarkierung eines Rehs, die Feder eines Habichts - all diese Spuren und Zeichen erzählen uns Geschichten über die Welt der Wildtiere.
Gemeinsam werden wir dieses Mal in der Dämmerung durch den Biesenhorster Sand gehen.

Weitere Informationen zu Treffpunkt und was mitzubringen ist bekommt ihr nach Anmeldung.

Kosten
20 Euro

Termin
11.10.2020
17:00 - ca. 19:00 Uhr

Absage der Veranstaltung vorbehalten.

Ich freue mich auf einen spannenden Ausflug mit euch!

Weitere Informationen und Anmelden

Schweini

Exkursion Namibia „Fährtenlesen in Namibia“ mit Werner Pfeifer 06.-17. März 2020

Namibia ist das Land des Spurenlesens! Der Untergrund bietet hervorragende Voraussetzungen für Trittsiegel der Wildtiere Namibias.

Neben Pavianen und Erdfekel erwarten uns unter anderem auch Spitzmaulnashörner, Hyänen und viele mehr.

Während der Exkursion bekommen die Teilnehmer eine intensive Einführung in das Thema Fährtenlesen. Konkret beinhaltet dies die Interpretation von Trittsiegeln und Gangarten als auch allen weiteren Wildtier-Anzeichen (z.B. Losung, Fell usw.).

Im Laufe der Exkursion werden wir verschiedene Habitate erkunden, uns sowohl theoretisch als auch praktisch durch Feldexkursionen in das Thema einarbeiten.

Wir werden an den jeweiligen Orten ein Camp errichten und in Zelten schlafen. Unser Essen werden wir uns abends am Lagefeuer selbst zubereiten.

Wer also Lust hat den ganzen Tag im Sand zu spielen und den ganzen Tag draußen zu sein ist hier genau richtig! Es handelt sich hierbei nicht um ein „Entspannungsangebot“, wir wollen uns wirklich voll und ganz auf das Thema Fährtenlesen einlassen und in das Leben der Tiere eintauchen.

Wo:
Namibia. Treff in Windhuk, von dort geht es ca. 100km östlich auf eine Wildfarm. An Tag 7 Weiterreise in das Erongo Gebirge am Rande der Namib Wüste. Kursende in Windhuk.

Kursleiter:

Stefanie Argow ist professionelle Fährtenleserin. Sie arbeitet unter anderem für die Universität Potsdam, das Leibniz Institut für Zoo- und Wildtierforschung, den WWF und viele mehr. Einblicke in ihre Arbeit und Informationen über sie findet ihr auf dieser Homepage.

Werner Pfeifer ist in Namibia auf einer Farm aufgewachsen und jagte seit seiner Kindheit. Spurenlesen gehörte deshalb schon immer zu seinen Fertigkeiten. Mehrfach zertifiziert kennt er sich mit der Spurenwelt der namibischen Tiere gut aus, seine langjährige Freundschaft mit den Spurenlesern der San (Buschleute) hat dies weiter gefördert. Als langjähriger Reise- und Kursleiter und ist man bei ihm in sicheren Händen.

Wann: 06.- 17.März 2020

Preis: 1450 Euro. Verpflegung, Unterkunft und Transport im Land inklusive, Anreise nach Namibia nicht inklusive

Teilnehmerzahl: 5-13

Weitere Informationen und Anmelden

AfrikaneueDaten

Exkursion Lausitz „Fährtenlesen als wissenschaftliche Methode mit Fokus auf Wolf“ 09.05.2020

Die richtige Interpretation der Spuren und Zeichen von Wildtieren ermöglicht Fachleuten, eine zuverlässige Aussage über das Vorkommen, die Populationsdichte, das Verhalten und den Gesundheitszustand einer Wildtierpopulation vorzunehmen. Im Bereich des Wolfsmonitorings ist dies eine bereits anerkannte wissenschaftliche Methode und wird über C2-Spurendokumentionen von Experten angewandt.
Fährtenlesen bietet zudem die Möglichkeit andere gängige wissenschaftliche Methoden, wie z.B. das Besendern von Wildtieren oder das Fotofallenmonitoring zu unterstützen.

Während der Exkursion bekommen die Teilnehmer eine Einführung in das Thema Fährtenlesen, mit theoretischen und praktischen Anteilen. Im Vordergrund steht die sichere Bestimmung heimischer Säugetierarten, insbesondere vom Wolf, anhand ihrer Trittsiegel und Zeichen. Diese Exkursion richtet sich an alle, die es wirklich wissen wollen. Hier wird gemessen, gegrübelt und die Funde in das ökologische System einsortiert.

Exkursionsgebiet: Lausitz. Konkreter Treffpunkt nach Anmeldung.

Exkursionsgebühr: 40 Euro pro Teilnehmer

Termin
09.05.2020
10:00 - ca. 16:00 Uhr

Weitere Informationen zu Treffpunkt und was mitzubringen ist bekommt ihr nach Anmeldung.

Absage der Veranstaltung vorbehalten.

Weitere Informationen und Anmelden

%C2%A9%20Stefanie%20Argow%20Wolf%202

Exkursion Güterfelde „Fährtenlesen als wissenschaftliche Methode: Trittsiegel und Zeichen heimischer Wildtiere“ 13.06.2020

Die richtige Interpretation der Spuren und Zeichen von Wildtieren ermöglicht Fachleuten, eine zuverlässige Aussage über das Vorkommen, die Populationsdichte, das Verhalten und den Gesundheitszustand einer Wildtierpopulation vorzunehmen. Im Bereich des Wolfsmonitorings ist dies eine bereits anerkannte wissenschaftliche Methode und wird über C2-Spurendokumentionen von Experten angewandt.
Fährtenlesen bietet zudem die Möglichkeit andere gängige wissenschaftliche Methoden, wie z.B. das Besendern von Wildtieren oder das Fotofallenmonitoring zu unterstützen.

Während der Exkursion bekommen die Teilnehmer eine Einführung in das Thema Fährtenlesen, mit theoretischen und praktischen Anteilen. Im Vordergrund steht die sichere Bestimmung heimischer Säugetierarten anhand ihrer Trittsiegel und Zeichen. Diese Exkursion richtet sich an alle, die es wirklich wissen wollen. Hier wird gemessen, gegrübelt und die Funde in das ökologische System einsortiert.

Exkursionsgebiet: Güterfelde (größeres Sandgebiet)

Exkursionsgebühr: 30 Euro pro Teilnehmer

Termin
13.06.2020
10:00 - ca. 16:00 Uhr

Weitere Informationen zu Treffpunkt und was mitzubringen ist bekommt ihr nach Anmeldung.

Weitere Informationen und Anmelden

Fachexkursion

Exkursion Slowakei „Fährtenlesen als wissenschaftliche Methode in der Slowakei“ mit Jörn Kaufhold“ 23.-29. August 2020

Slowakei20Flyer2

Trittsiegel und Zeichen von Wildtieren in der Niederen und Hohen Tatra (Slowakei)
unter besonderer Berücksichtigung von Braunbär, Wolf & Luchs

Zeitraum und Anreise:
23.-29. August 2020
Selbstorganisierte Anreise am 23.8 zwischen 17-19 Uhr (Für Zug- und Busfahrer ist eine Abholung in Liptovský Mikuláš bis 19 Uhr möglich)
Abreise am 29.8 nach dem Frühstück

Kosten:
460 Euro p/P. Seminargebühr (Anmeldung und Anzahlung bis 31.03.2020)
Unterkunft, Verpflegung und An- und Abreise ist nicht in den Seminarkosten enthalten.

Unterkunft:
Hotel Borova Sihoť (http://www.borovasihot.sk) in Liptovský Hrádok, Slowakei
Hotel, Zelt oder einfache 4er Holzhütten möglich
Preis Holzhütten: 27 Euro pro Hütte für 4 Personen (Individualpreis abhängig von Belegung)

Exkursionsgebiet:
Die Liptau, insbesondere der Nationalpark Hohe Tatra und Niedere Tatra entlang des Gebirgsflusses Belá.

Leitung:
Stefanie Argow www.hiddentracks.eu
Jörn Kaufhold www.bewandert.eu
International zertifizierte Fährtenleser, langjährige Erfahrung in der Natur- und Umweltbildung

Teilnehmerzahl: 9-13

Inhalt:

Spurenlesen als Methode des nicht-invasiven Populationsmonitorings.

Während der Exkursion bekommen die Teilnehmer eine intensive Einführung in das Thema Fährtenlesen. Konkret beinhaltet dies die Interpretation von Trittsiegeln und Gangarten. Ausführlich widmen wir uns den Besonderheiten der Trittsiegel der drei großen Beutegreifer Braunbär, Wolf und Luchs.

Die richtige Interpretation der Spuren und Zeichen von Wildtieren ermöglicht Fachleuten, eine zuverlässige Aussage über das Vorkommen, die Populationsdichte, das Verhalten und den Gesundheitszustand einer Wildtierpopulation vorzunehmen. Im Bereich des Wolfsmonitorings ist dies eine bereits anerkannte wissenschaftliche Methode und wird über C2-Spurendokumentionen von Experten angewandt.

Im Laufe der Woche werden wir mit Hilfe der Methodik des Spurenlesens verschiedene Habitate erkunden, uns sowohl theoretisch durch Vorträge als auch praktisch durch Feldexkursionen mit Sondergenehmigung durch den Nationalpark bewegend in das Thema einarbeiten. Wir werden mit lokalen Experten / Naturschutzakteuren sprechen und uns anhand von Fachliteratur und Bestimmungsbüchern mit den Funden des Tages auseinandersetzen.
Die Inhalte umfassen dabei:
• Interpretation von Trittsiegeln und Gangarten
• Besonderheiten der Trittsiegel von Braunbär, Wolf und Luchs
• Interpretation von Zeichen
• Interpretation von Tierverhalten insbesondere Aufenthaltsorte

Voraussetzung an die Teilnehmer:
Körperliche Fitness für 10-15 km Tagesmärsche, u.a. auch in unwegsamen Terrain, auch bei schlechtem Wetter

„Auf den Spuren von Bären durch die Wälder der Tatra zu streifen und sich vorzustellen, dass nur wenige Stunden vor einem ein Bär genau diesen Weg wählte: kaum jemals habe ich mich der Natur so nahe gefühlt, wie in den Tagen mit Jörn und Stefanie in der Slowakei. Eine unvergessliche und absolut lehrreiche Exkursion.“
Pauline H.

Weitere Informationen und Anmelden


BFD-Seminare (Naturschutz, NABU)

Die nächsten Termine für 1-tägige BFD Seminare zum Thema Fährtenlesen sind 15.06.2020 und 12.10.2020.
Anmeldung und weitere Informationen wie immer unter www.nabu.de


Angebote für Schulen (Wandertage und Projektwochen)

Sie planen mit ihrer Klasse einen Wandertag?
Sie möchten ihren Schülern eine besondere Projektwoche anbieten?

Gemeinsam erkunden wir die meist unerwarteten Wildtier-Anzeichen in der Umgebung ihrer Schule oder an ihrem Wunschort!
Das Programm ist individuell anpassbar - kontaktieren Sie mich einfach per Mail!

Kinder